Diät und Menüs für Gastritis für eine Woche: die besten Rezepte. Gesundes Essen gegen Gastritis: Menü

die Notwendigkeit, eine Diät für Gastritis zu befolgen

Eine Person, die sich im modernen Rhythmus des Lebens befindet, denkt selten an die richtige Ernährung. Er nimmt nur dann Essen, wenn er eine Minute herausschneiden kann oder wenn sein Magen anfängt zu schmerzen und zu rumpeln und seine Dosis Essen verlangt.

Diese Vernachlässigung der eigenen Gesundheit führt zu einer sehr häufigen Krankheit - Gastritis. Und wenn das Unbehagen unerträglich wird, gehen die Leute zum Arzt. Der Arzt empfiehlt eine Diät. Hier stellt sich die Frage, wie das Menü für Gastritis für eine Woche aussehen soll.

Grundlegende Ernährungsrichtlinien

Bei der Entwicklung eines Menüs für Gastritis für eine Woche bestehen Ernährungswissenschaftler darauf, wichtige Ernährungsregeln einzuhalten:

  1. Essen sollte nur warm gegessen werden. Es ist nicht akzeptabel, zu kalt oder zu heiß zu essen. Da solche Gerichte die Magenschleimhaut reizen.
  2. Lebensmittel für Patienten mit Gastritis müssen gerieben werden. Dies gilt insbesondere dann, wenn eine erhöhte Sekretion von Magensaft diagnostiziert wird.
  3. Ernährung, die Vorteile bietet, ist äußerst fraktioniert. Es wird empfohlen, etwa 6 Mal am Tag zu essen.
  4. Der Patient muss auf geräucherte, gebratene, konservierte und salzige Lebensmittel verzichten.
  5. Sie sollten keinen Alkohol trinken. Es wird empfohlen, Gewürze und Gewürze abzulehnen.
  6. Kaffee sollte aus der Diät genommen werden. Die Verwendung von Schokolade ist so weit wie möglich begrenzt.

Es gibt viele Ernährungsoptionen. Mit jedem von ihnen können Sie den Zustand des Patienten mit einer bestimmten Art von Pathologie verbessern. Daher ist es äußerst wichtig, dass das Menü für eine Woche Gastritis von Ihrem Arzt entwickelt wurde.

Diät Nr. 1

Ernährungsregeln für Gastritis

Der Arzt wird eine Woche lang ein solches Menü für erosive Gastritis empfehlen. Diese Tabelle wird auch für Magengeschwüre verschrieben.

Essen schließt Lebensmittel, die die Krankheit oder Beschwerden verschlimmern können, vollständig aus. Die in dieser Diät empfohlenen Rezepte machen die Verdauung so einfach wie möglich.

Darüber hinaus fördert Tabelle 1 nicht nur die Genesung, sondern verringert auch die Schwere der Exazerbationen der Krankheit. Und leider sind sie bei dieser Pathologie nicht ungewöhnlich.

Verbotene Produkte

Zunächst werden wir analysieren, was keine Nahrung für Gastritis sein sollte.

Das Wochenmenü enthält eine Ausnahme:

  • fettiges Geflügel, Fleisch und Fisch;
  • verschiedene Konserven;
  • rohes Gemüse, Obst;
  • geräucherte und halbgeräucherte Produkte;
  • alles saure Gemüse und Obst (Zitrusfrüchte, Spinat, Sauerampfer, Weißkohl);
  • alle Saucen (fettarme Milchsoße ist erlaubt);
  • scharfes Gemüse (Zwiebeln, Knoblauch, Radieschen, Radieschen);
  • eingelegte und gesalzene Lebensmittel;
  • Pilze;
  • Eis und Schokolade;
  • Kaffee, starker Tee;
  • Sprudelwasser und Kwas;
  • Schwarzbrot;
  • reiche Produkte;
  • frittierte Lebensmittel.

Empfohlene Produkte

Eine umfangreiche Liste von Mahlzeiten enthält (wenn bei Ihnen erosive Gastritis diagnostiziert wurde) eine Diät.

Das Menü für die Woche wird unter Berücksichtigung der folgenden Empfehlungen zusammengestellt:

  1. Suppen.Bevorzugen Sie cremige Gerichte. Püreesuppen sind nützlich. Achten Sie darauf, Lebensmittel zu mahlen.
  2. Kashi.Die Diät umfasst alle Getreideprodukte, die ausschließlich in Wasser gekocht werden. Das Hinzufügen von etwas Milch zum Gericht ist jedoch zulässig. Am nützlichsten sind schleimige Getreide.
  3. Geflügel, Fisch, Fleisch.Wählen Sie nur fettarme Sorten. Solche Lebensmittel sollten gedämpft oder gekocht werden. Vergessen Sie nicht, dass sie in geriebener Form verzehrt werden sollten.
  4. Was kann man mit Gastritis essen
  5. Gemüse.Es wird empfohlen, diese Produkte gekocht zu essen. Wenn Sie rohes Gemüse essen möchten, mahlen Sie es zuerst.
  6. Obst.Sie bringen den größten Nutzen in Form von gedünsteten Früchten oder Gelee. Denken Sie auch daran, dass nur nicht saure Sorten in der Ernährung akzeptabel sind.
  7. Süßigkeiten.Liebhaber von Leckereien können sich mit Marshmallows, Gelee und Marshmallows verwöhnen lassen. Darüber hinaus ermöglicht diese Diät den Verzehr von Zucker.
  8. Getränke.Hagebuttenkochung ist äußerst nützlich. Die Diät beinhaltet Kakao, schwachen Tee. Frische Säfte sind erlaubt. Sie sollten jedoch nicht sauer sein. Darüber hinaus wird empfohlen, sie mit Wasser zu verdünnen.
  9. Würstchen, Hartkäse.Wählen Sie schlanke Produkte. Bevorzugen Sie bei Würstchen die folgenden Arten: Arzt, Molkerei.
  10. Eier.Diese Ration enthält ein Omelett. Sie können ein weich gekochtes Ei essen. Aber Sie sollten solche Lebensmittel nicht überbeanspruchen. Tagsüber reichen 1-2 Eier.
  11. Backwaren. Bevorzugen Sie Kekse, Cracker. Sie können nur das Brot von gestern essen.
  12. Milchprodukte.Fettarme Lebensmittel sind erlaubt. Sie können sicher Hüttenkäse, Butter, Milch, Sahne in die Ernährung eingeben. Es sei jedoch daran erinnert, dass sie extrem fettarm sind.

Beispielmenü

Trotz mehrfacher Einschränkungen ist die Ernährungstabelle sehr unterschiedlich.

Um zu verstehen, was Ernährung sein sollte, betrachten Sie ein Beispielmenü für Gastritis für eine Woche:

1 Tag:

  • 1 Frühstück: pürierter Hüttenkäse mit Sahne oder Milch; Buchweizen (pürierter) Milchbrei; Tee mit Milchzusatz;
  • 2 Frühstück: ein Glas Milch oder Sahne;
  • Mittagessen: Milchgrießsuppe; Fleisch gedämpft zrazy gefüllt mit Omelett; Apfelgelee;
  • Abendessen: gedämpfte Fischbällchen mit Bechamelsauce + Nudeln; Tee;
  • für die Nacht: Kekse mit einem Glas Sahne oder Milch.

2 Tage:

Ernährungsregeln für Gastritis
  • 1 Frühstück: gedämpfte Fleischbällchen + Kartoffelpüree und Karotten; in Milch gekochte Flocken "Herkules"; Tee mit Sahne;
  • 2 Frühstück: Milchgelee;
  • Mittagessen: Reispüree und Milchsuppe; gekochtes Fleisch, Karottenpüree mit Bechamelsauce; Obst, Beerengelee;
  • Abendessen: Knödel sind faul; Tee;
  • nachts: Milch / Sahne und Kekse.

3 Tage:

  • 1 Frühstück: weich gekochte Eier - 2 Stk . ; gekochte Fadennudeln mit einem Stück Butter; Tee mit Sahne;
  • 2 Frühstück: ein Glas Kefir;
  • Mittagessen: Kartoffel-Karotten-Milch-Suppe; gedämpfte Fleischbällchen unter Bechamel + halbviskosem Reisbrei; Kompott;
  • Abendessen: gedämpfte Fleischkoteletts + pürierter Buchweizenbrei; 1 EL. Hagebuttenkochung;
  • für die Nacht: ein Glas Milch + Kekse.

4 Tage:

  • 1 Frühstück: Quarkcreme; schleimiger Reisbrei oder pürierte Milch; Kakao + Sahne;
  • 2 Frühstück: Beerengelee;
  • Mittagessen: Milchsuppe mit Herkulesflocken; Fleischpudding mit Bechamel + Kartoffelpüree aus Erbsen; Apfelgelee.
  • Abendessen: Fleischpüree mit Nudeln; Hagebuttenbrühe;
  • für die Nacht: Croutons mit 1 EL. Milch.

5 Tage:

  • 1 Frühstück: Heringsöl; Kartoffelpüree und Karotten mit Sahne; Milchtee;
  • 2 Frühstück: 1 EL. Milch;
  • Mittagessen: geriebene Erbsensuppe; gekochtes Huhn + Fadennudeln + weiße Sauce; Beerenmousse mit Grieß;
  • Abendessen: Buchweizenpudding mit Hüttenkäse; Hagebuttenbrühe;
  • für die Nacht: 1 EL. Sahne (Milch) + Kekse.

6 Tage:

  • 1 Frühstück: Dampfomelett; Flocken "Herkules" gerieben; Milchtee;
  • 2 Frühstück: 1 EL. Sahne (oder Milch;
  • Mittagessen: Karottenpüreesuppe mit Croutons; gekochter Fisch mit Buchweizenbrei + Butter-Ei-Sauce; Beerensirup mit Schneebällen;
  • Abendessen: gedämpfte Reiskuchen mit Hüttenkäse; Hagebuttenbrühe;
  • für die Nacht: Kekse + 1 EL. Milch.
Menü für eine Woche mit Gastritis des Magens

7 Tage:

  • 1 Frühstück: Grießmilchbrei; Fleischkäse; Tee mit Sahne;
  • 2 Frühstück: ein Glas Milch;
  • Mittagessen: Milchkürbissuppe mit Croutons; gekochte Zunge mit Reisbrei; Bratäpfel mit Marmelade;
  • Abendessen: gedämpfter Fleischpudding mit Kartoffelpüree und Karotten; Hagebuttenbrühe;
  • nachts: Sahne oder Milch mit Keksen.

Diät-Tabelle Nummer 5

Bei einigen Pathologien wird eine etwas andere Ernährung verschrieben. Diät Nr. 5 wird bei chronischer Gastritis und anderen Erkrankungen der Gallenwege, der Leber und der Bauchspeicheldrüse empfohlen.

Der Hauptzweck dieser Ernährung besteht darin, die sanftesten Bedingungen für die Leber zu schaffen und die Funktion des Verdauungssystems zu normalisieren. Alle Diätnahrungsmittel für Tabelle 5 werden gekocht, gedünstet oder gebacken. Das Braten und Kochen von Saucen in Brühen ist strengstens untersagt. Es wird empfohlen, zähes Fleisch in einem Fleischwolf zu mahlen. Für Diät Nummer 5 werden fraktionierte und häufige Mahlzeiten angezeigt.

Vergessen Sie jedoch nicht, dass das Menü für eine Woche Gastritis des Magens von Ihrem Arzt für Sie zusammengestellt werden sollte. Nur dann bringt es maximale gesundheitliche Vorteile.

Verbotene Produkte

Überlegen Sie, was vermieden werden sollte, um eine Diät gegen Gastritis des Magens zu erleichtern.

Wöchentliche Menüs werden unter Berücksichtigung der folgenden Einschränkungen entwickelt:

  • Kochfette (dies sind Margarine, Schmalz, Aufstrich);
  • Fast Food;
  • Süßwaren;
  • kohlensäurehaltige Getränke;
  • Kaugummi;
  • Perlgerste;
  • Hülsenfrüchte
  • Lebensmittel, die viel Oxalsäure enthalten, Purine (z. B. Radieschen).

Zulässige Mahlzeiten

Wenn Ihnen eine solche Diät gegen Magengastritis verschrieben wird, enthält das Menü für die Woche die folgenden Produkte:

Ernährungsmerkmale bei Gastritis des Magens
  • Flussfisch;
  • fettfreier Hüttenkäse;
  • milder Käse;
  • fettarme saure Sahne;
  • Weizenbrot (weicher Teil);
  • Kefir;
  • Kräutertees;
  • Creme;
  • Gemüsesuppen;
  • Milchtees;
  • süße Äpfel;
  • Nudelsuppe;
  • reife Früchte.

Ungefähre Ernährung

Das Menü für Gastritis und Pankreatitis für eine Woche wird von einem Ernährungsberater empfohlen.

Es sieht so aus:

  1. Erstes Frühstück: fettarmer Hüttenkäse mit saurer Sahne und Zucker, Hafermilchbrei, Tee.
  2. Zweites Frühstück: Bratapfel.
  3. Mittagessen: ausschließlich Gemüsesuppe mit Pflanzenöl, gekochtem Huhn + Milchsauce, gekochtem Reis, Kompott aus getrockneten Früchten.
  4. Nachmittagssnack: 1 EL. Hagebuttenkochung.
  5. Abendessen: gekochter Fisch + weiße Sauce, Kartoffelpüree, Quark, Tee.
  6. Nachts: 1 EL. Kefir.

Rezepte für Diät Nr. 1

Es ist wichtig zu verstehen, wie man Essen richtig zubereitet. Besprechen Sie daher im Gespräch mit Ihrem Ernährungsberater das Menü für die Woche mit Gastritis mit Rezepten.

Betrachten wir die Technologie zur Herstellung mehrerer einfacher Gerichte:

  1. Kartoffel-Karotten-Reispüree-Suppe. 30 Gramm Reis in Wasser (1, 5 EL) zart kochen. Mahlen Sie es. Kartoffeln (100 g) und Karotten (75 g) getrennt kochen. Wischen Sie auch diese Zutaten ab. Alles mischen. Das resultierende Püree mit kochender Milch (200 g) verdünnen. Mit 0, 5 Eigelb und Butter (20 g) würzen.
  2. Gekochtes Rindfleisch. Gießen Sie das Fleisch (110 g) mit heißem Wasser, so dass die Flüssigkeit nur das Rindfleisch bedeckt. Entfernen Sie nach dem Kochen den Schaum und kochen Sie ihn 1, 5 bis 2 Stunden bei schwacher Hitze. Etwa 30 Minuten vor dem Ende des Garvorgangs gehackte Karotten (10 g), Petersilienwurzel und Sellerie (jeweils 5 g) in die Pfanne geben. Mit Salz abschmecken.

Rezepte für Diät Nr. 5

Das Menü für eine Woche Gastritis des Magens enthält die folgenden Gerichte:

Diät für Gastritis des Magens, was Sie essen können
  1. Fleischkäse. Das gekochte (magere) Fleisch zweimal durch einen Fleischwolf geben. Den Käse reiben (15 g). Mischen Sie beide Zutaten. Butter (10 g) und Bechamel (Mehl - 10 g, Milch - 100 g) hinzufügen. Form die Masse. Mit gehackten Kräutern bestreuen.
  2. Dampfomelett. 2 Eier schlagen. Fügen Sie etwas Salz hinzu. Fügen Sie Milch (50 g), Butter (5 g) zu der Mischung hinzu. Das Omelett dämpfen.
  3. Hüttenkäse mit Preiselbeeren und Sauerrahm. Aber denken Sie daran, dass Sie nur ein fettarmes Produkt essen können. Nehmen Sie Hüttenkäse (100 g) und reiben Sie ihn vorsichtig ein. Gießen Sie das Produkt mit saurer Sahne 10% oder 15% (20 g). Fügen Sie Preiselbeeren hinzu, die zuvor mit Zucker (30 g) zerdrückt wurden.

Wenn bei Ihnen Gastritis diagnostiziert wird, befolgen Sie unbedingt Ihre Diät. Auf diese Weise können Sie viel früher zum Service zurückkehren.